Performance HotelEin Bett für die Kunst

Geld wird als Zahlungsmittel zwar akzeptiert, kein Geld aber auch: In einem Hotel in Stuttgart kann man für seine Übernachtung mit Performances bezahlen.

Sein Blick ist fordernd. Lange dunkle Wimpern, darunter graublaue Augen. Die linke Hand - sie stammt von einer Schaufensterpuppe - ist ausgestreckt. So, als wolle das rosa Schwein aus Pappmaché jeden, der eintritt, abkassieren. Und das ausgerechnet vor der Eingangstür des Performance Hotels in Stuttgart, wo Gäste für ihre Übernachtung nicht zahlen müssen. Zumindest kein Geld. Wer hier in der Gablenberger Hauptstraße nächtigen will, muss eine Performance aufführen.

Bild: Performance Hotel 12. Juni 2010, 10:432010-06-12 10:43:36 © SZ vom 10.6.2010/dd