bedeckt München 15°
vgwortpixel

Mountainbiken mit Kind:Schotter, Schweiß und Käfergucken

Zum Beispiel ab Riva auf der alten Ponale-Straße. Die Schotterauffahrt, einst eine Militärroute und lange Zeit einzige Verbindung ins Ledrotal, schmiegt sich in Serpentinen stets am Fels entlang nach oben und gilt als eine der schönsten Mountainbike-Strecken in Europa. Lange Zeit war sie wegen Steinschlag-Gefahr gesperrt. Seit drei Jahren ist sie - auf ausgebessertem Belag und gesichert mit Fangnetzen - per Rad wieder befahrbar. Für echte Cracks beginnt hier die Tour zum legendären Tremalzo-Pass.

In der Mittagshitze sind vergleichsweise wenige Biker unterwegs, einige bereits wieder bergab. Begeistert sind sie vermutlich nicht, ihre rasante Abfahrt für die Anhänger-Kolonne zu bremsen. Respekt zollen sie ihr dennoch. Der Anstieg geht wahrlich in die Beine, doch dafür ist man hier und wird allenthalben mit spektakulären Blicken über den steilen Abgrund auf das funkelnde Wasser belohnt.

Nach knapp drei Kilometern gabelt sich der Weg. Rechts führt ein asphaltiertes Sträßchen weiter bergauf zum Ledrosee - eine mit Anhänger ebenso schweißtreibende wie lohnenswerte Route, die auf kurzzeitig sehr steilen Abschnitten durch verschlafene Dörfer und üppige Wiesen führt. Kleines Manko: Ein kurzer Streckenabschnitt verläuft auf der von Motorradfahrern stark frequentierten und damit nicht ganz ungefährlichen Hauptstraße.

Als pure Genusstour erweist sich hingegen der linke Abzweig. Er führt auf einem kaum befahrenen, von Olivenbäumen gesäumten Sträßchen in weiteren Schleifen hinauf nach Pregasina.

Am Ortseingang des kleinen Dörfchens, das förmlich am Hang zu kleben scheint, lockt eine Terrassenwirtschaft mit altem Obstgarten zur Einkehr. Der Blick über den See ist famos. Vorher aber noch sehen Elternaugen: Eine Rutsche! Eine Schaukel! Und eine Wiese zum Krabbeln und Käfergucken! Jana, Felix und Theo werden ihren Spaß haben.

Die Eltern auch. Bei einem Picknick im Gras planen sie bereits die Touren für die nächsten Tage - teils mit, teils ohne Anhänger. So ein Bike-Urlaub mit Kind macht richtig fit.

Anhänger-Touren auf der alten Ponale-Straße

Tour 1: Startpunkt: Riva del Garda (75 m) Ziel: Pregasina (545 m) Höhenmeter: 470 Fahrzeit: Insgesamt ca. 2 bis 2,5 Stunden Einkehr/Rast: Hotel Rosalpina in Pregasina

Tour 2: Startpunkt: Riva del Garda (75 m) Ziel: Molina di Ledro am Ledro-See (652 m) Höhenmeter: 577 Fahrzeit: Insgesamt ca. 2,5 bis 3 Stunden Einkehr/Rast: Zahlreiche Wiesen unterwegs, diverse Restaurants und Eisdielen am Seeufer unmittelbar hinter Molina di Ledro

Exakte Tourenbeschreibungen: Elmar Moser: Bike-Guide, Bd 12, Gardasee. Verlag Delius Klasing, Bielefeld, 4. Auflage (2003). ISBN-10: 3768810011

Karte: Kompass WK 071, Alpi di Ledro - Valli Giudicarie (1:50.000)

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite