Mit dem Mountainbike über die AlpenAbenteuer, das süchtig macht

Nicht nur das Wandern über die Alpen, auch die Überquerung mit dem Mountainbike ist zum Trend geworden. Kein Wunder, bei der Aussicht. Eine Tour abseits der Massen.

Per Rad schaffen, was Hannibal einst schon mit Elefanten bewältigte: Die Alpenüberquerung auf dem Mountainbike boomt. Schuld am Hype um die Transalp, auch Alpencross genannt, ist ein Allgäuer Bergführer. Andi Heckmair suchte nach einem Weg, auch mit dem Mountainbike die Alpen zu überqueren. Als Oberstdorfer war für ihn sein Heimatort der logische Ausgangspunkt, als attraktives Ziel erschien ihm Riva am Gardasee. Mittlerweile folgen Tausende Sommer für Sommer Heckmairs Pionierfahrt - und erkunden immer neue Varianten über die Alpen.

Die Begeisterung für das Abenteuer Transalp ist so groß, dass zahlreiche Veranstalter inzwischen geführte Alpenüberquerungen anbieten. Dann ist alles organisiert, Begleitfahrzeuge sorgen für den Transport des Gepäcks. Wer sich auskennt, kann seine Transalp aber auch selbst zusammenstellen und die Alpen abseits der klassischen Wege genießen - wie bei dieser Tour vom Tegernsee nach Bozen.

Bild: Stefan Herbke 27. August 2015, 09:152015-08-27 09:15:35 © SZ.de/kaeb/leja