Worte der Woche"Wow"

Amerikanische Republikaner fallen sich ins Wort, ein bayrischer Politiker fällt beim Thema Steuersenkungen aus allen Wolken und dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu fallen bei der Freilassung Gilad Schalits markige Sätze ein.

"Wow."

US-Außenministerin Hillary Clinton, als sie via Smartphone von ersten Berichten über die Festnahme Gaddafis erfährt.

Bild: REUTERS 22. Oktober 2011, 18:202011-10-22 18:20:24 © sueddeutsche.de/dap/jak/luk