Wikileaks: Pakistan:Botschaften aus dem Pulverfass

Lesezeit: 2 min

Sorgenkind Pakistan: Wikileaks-Enthüllungen zeigen, welche Gefahren in dem Land lauern, wie die USA Einfluss auf die Atommacht nehmen - und dass Präsident Zardari Angst vor dem eigenen Militär hat.

Die pakistanische Militärführung hat offenbar Putschpläne gegen Präsident Asif Ali Zardari erwogen. Laut einer Depesche sagte Armeechef Ashfaq Kayani im März 2009 dem US-Botschafter in Islamabad, dass er Zardari zum Rücktritt drängen könnte.

Wikileaks: Pakistan: Angst vor dem eigenen Militär: Die USA fürchten die Schwäche von Pakistans Präsident Zardari.

Angst vor dem eigenen Militär: Die USA fürchten die Schwäche von Pakistans Präsident Zardari.

(Foto: AFP)

Dem pakistanischen Präsidenten ist die Bedrohung offenbar bekannt. Dies geht aus einer anderen, von der New York Times zitierten Nachricht von US-Vizepräsident Joe Biden hervor. Demnach sagte ihm Zardari im vergangenen Jahr, dass der pakistanische Geheimdienst "ihn aus dem Weg räumen" wolle.

Die Quellen gehören zu etwa 250.000 vertraulichen oder geheimen Korrespondenzen von US-Diplomaten, die die Internetplattform Wikileaks veröffentlicht und vorab an verschiedene Medien zur Auswertung weitergegeben hat. Der britische Guardian und Spiegel Online ziehen den Schluss, dass die Sorge in den USA angsichts der labilen Regierung in Pakistan größer ist als bislang bekannt

Dass es Spannungen zwischen Präsident Zardari und dem Militär gibt, ist in Pakistan kein Geheimnis. Immer wieder gibt es Gerüchte über Putschpläne. Zardaris Äußerungen bestätigen aber eindrucksvoll die einflussreiche Rolle des Militärs in der Atommacht Pakistan.

Und sie werfen neue Fragen über die Stärke und Effektivität der zivilen Regierung auf. Die New York Times berichtet auch von Zweifeln der US-Regierung daran, ob die pakistanische Führung tatsächlich bereit ist, gegen islamische Extremisten im eigenen Land vorzugehen - trotz der Milliarden Dollar an militärischen und zivilen US-Hilfen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB