Robert Schardt, 20, Inzell in Oberbayern

"Ich bin leidenschaftlicher Europäer. Ich finde, die EU ist das beste, was uns Europäern jemals passiert ist. Es macht mir immer wieder Spaß, durch Europa zu reisen. Nach meinem Abitur habe ich einen Monat lang Interrail quer durch Spanien und Frankreich gemacht. Dieses Jahr geht es in Richtung Osten. Ich sammle auf diesen Reisen so viele Erfahrungen. Die ganzen Kulturen, die man da kennenlernt, finde ich wahnsinnig spannend. Und mir ist der europäische Austausch wichtig.

Ich lerne Mechatronik im zweiten Lehrjahr, nach der Ausbildung möchte ich in einer Großstadt Maschinenbau studieren, am liebsten in München oder in Wien. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich dann mit 40 oder so hierher zurückkomme.

Wenn ich könnte, würde ich morgen meinen deutschen Pass gegen einen europäischen tauschen. Ich bin Europäer und wünsche mir die Vereinigten Staaten von Europa."

Bild: Jessy Asmus 18. April 2019, 07:122019-04-18 07:12:05 © SZ.de/sebi/saul