Ukraine:Eiskalt ist die Angst

Lesezeit: 6 min

Ukraine: "Wir sind hier, damit der Gegner die Ukraine nicht überrennt": Ukrainische Soldaten an der Frontlinie.

"Wir sind hier, damit der Gegner die Ukraine nicht überrennt": Ukrainische Soldaten an der Frontlinie.

(Foto: Evgeniy Maloletka/AP/dpa)

Tag für Tag starren die ukrainischen Soldaten hinüber auf die andere Seite, wo die Vasallentruppen der Russen stehen. Kommt der große Angriff, kommt er nicht? Ein Frontbericht.

Von Florian Hassel, Solote

Zumindest ein Porträt von Wladimir Putin hat es schon nach Solote geschafft. Im Hof vor ihrem Kommandoposten haben die Soldaten der 24. Mechanisierten Brigade der Nord-Gruppe der ukrainischen Armee ein Bildnis des russischen Präsidenten auf eine Strohpuppe montiert. Ab und zu feuern sie ein paar Kugeln auf ihn ab - und hoffen, dass der echte Putin und seine Soldaten nie in das ehemalige Bergmannsstädtchen an der Front in der Ostukraine kommen werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Julia Shaw
Sexualität
"Die Mehrheit der Menschen ist wahrscheinlich bisexuell"
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB