Ukraine:Eiskalt ist die Angst

Ukraine: "Wir sind hier, damit der Gegner die Ukraine nicht überrennt": Ukrainische Soldaten an der Frontlinie.

"Wir sind hier, damit der Gegner die Ukraine nicht überrennt": Ukrainische Soldaten an der Frontlinie.

(Foto: Evgeniy Maloletka/AP/dpa)

Tag für Tag starren die ukrainischen Soldaten hinüber auf die andere Seite, wo die Vasallentruppen der Russen stehen. Kommt der große Angriff, kommt er nicht? Ein Frontbericht.

Von Florian Hassel, Solote

Zumindest ein Porträt von Wladimir Putin hat es schon nach Solote geschafft. Im Hof vor ihrem Kommandoposten haben die Soldaten der 24. Mechanisierten Brigade der Nord-Gruppe der ukrainischen Armee ein Bildnis des russischen Präsidenten auf eine Strohpuppe montiert. Ab und zu feuern sie ein paar Kugeln auf ihn ab - und hoffen, dass der echte Putin und seine Soldaten nie in das ehemalige Bergmannsstädtchen an der Front in der Ostukraine kommen werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUkraine
:"Die Gefahr einer militärischen Invasion ist hoch"

Bidens Nationaler Sicherheitsberater äußert sich besorgt über die Lage an der ukrainisch-russischen Grenze. Die Drohungen aus Moskau werden immer schärfer. Kommt es zum Krieg? Diplomaten sehen Faktoren, die einen Einmarsch wahrscheinlich machen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: