SPD-Kanzlerkandidat:Steinbrück beruft Bremer Professorin Karakasoglu ins Kompetenzteam

Bremer Professorin Yasemin Karakasoglu Peer Steinbrück, Kompetenzteam, Bundestagswahl 2013

Neu im Team: Die Bremer Professorin Yasemin Karakasoglu

(Foto: Universität Bremen)

Neues Gesicht für den Wahlkampf: Die Erziehungswissenschaftlerin und Turkologin Yasemin Karakasoglu wird laut SZ-Informationen den SPD-Kanzlerkandidat in der Bildungspolitik unterstützen. Zusätzlich will Steinbrück noch zwei weitere Mitglieder seines Kompetenzteams präsentieren.

Von Susanne Höll, Berlin

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück holt eine Bremer Professorin als Expertin für Bildung und Wissenschaft in sein Wahlkampfteam. Die 48 Jahre alte Erziehungswissenschaftlerin und Turkologin Yasemin Karakasoglu, derzeit Konrektorin der Universität Bremen, wird am Mittag in Berlin offiziell vorgestellt.

Karakasoglu, verheiratete Mutter zweier Kinder, beschäftigt sich insbesondere mit interkulturellen Fragen. Sie ist in Deutschland geboren, hat familiäre Wurzeln in der Türkei und besitzt beide Staatsangehörigkeiten.

Steinbrück will noch zwei weitere Mitglieder seines sogenannten Kompetenzteams präsentieren: Der Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach soll sich um die Gesundheitspolitik, Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig um Fragen der Energie und der Energiewende kümmern.

Zuvor hatte Steinbrück bereits sechs Mitglieder seines Kompetenzteams benannt: IG-Bau-Chef Klaus Wiesehügel (Arbeit und Soziales), Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann (Innen und Justiz), die Design-Professorin Gesche Joost (Netzpolitik), Landespolitikerin Manuela Schwesig (Familie, Frauen und Aufbau Ost), die ehemalige Justizministerin Brigitte Zypries (Verbraucherschutz) und den bayerischen SPD-Chef Florian Pronold (Verkehr und Infrastruktur).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema