China:Die strengste Mülltrennung der Welt

Müll in Shanghai

Noch sehen viele Müllplatz in Shanghai nicht so aus, als hätten sie hier schon alles im Griff. Aber sie sind zuversichtlich.

(Foto: Lea Deuber)

Kontrolleure, Bußgelder, Gesichtserkennung - Chinas Führung will die Menschen zum Recycling erziehen. Was die Müllrevolution für die privaten Haushalte bedeutet. Ein Blick in die Tonnen.

Von Lea Deuber

Wenn Gu Zhongming morgens zur Arbeit kommt, warten meist schon aufgebrachte Anwohner auf ihn. An diesem Morgen ist es eine Frau im pinkfarbenen Schlafanzug: "Wenn es einen Funken gibt", sagt sie, "dann fliegt hier alles in die Luft!" Sie zeigt auf einen Berg aus Sperrmüll, der sich neben der Heizgasanlage des Wohnblocks stapelt. Daran ein Schild: "Vorsicht, Explosionsgefahr." Gu lächelt tapfer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Botswana Elephant walking in Okavango river at high water PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY MPAF0
Urlaub in Botswana
Bedrohtes Paradies
LGBT Lesbian couple love moments happiness concept; liebe freundschaft
Freundschaft und Liebe
"Ich bin mir sicher, dass das die stabileren Beziehungen sind"
Karte
Blick von außen auf Deutschland
Wurst- und Wunderland
Germany Berlin Senior woman looking through window model released property released PUBLICATIONxIN
Eltern-Kind-Beziehung
Wenn die Tochter nicht mehr anruft
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB