bedeckt München
vgwortpixel

Russland:Kreml-Kritiker Nawalny festgenommen

Alexej Nawalny

Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny wurde eigenen Angaben zufolge am Vormittag von der Polizei verhaftet.

(Foto: dpa)
  • Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist in Moskau festgenommen worden.
  • Nawalny will im kommenden Jahr bei den Präsidentschaftswahlen gegen Staatschef Wladimir Putin antreten.
  • Eigentlich wollte Nawalny heute an einer Kreml-kritischen Kundgebung teilnehmen.

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny ist am Vormittag in Moskau festgenommen worden. Das bestätigten ein Sprecher des Innenministeriums und Nawalnys Anwalt. Der Oppositionspolitiker selbst schrieb auf Twitter: "Man hat mich im Eingang meines Hauses festgenommen. Sie bringen mich für 'Erläuterungen' irgendwo hin."

Nawalny, der im kommenden Jahr bei den Präsidentschaftswahlen gegen Staatschef Wladimir Putin antreten will, wurde bereits wiederholt festgenommen. Zuletzt wurde er im Juli nach einer 25-tägigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen. Er war wegen des Vorwurfs inhaftiert worden, nicht genehmigte Proteste gegen Präsident Wladimir Putin organisiert zu haben.

Auch die jüngste Verhaftung steht wohl im Zusammenhang mit einer nicht genehmigten Kundgebung. Eigentlich hatte Nawalny heute an einer Kundgebung im 400 Kilometer entfernten Nischni Nowgorod teilnehmen sollen. Die russische Nachrichtenagentur Tass zitiert eine entsprechende Erklärung des Innenministeriums.

Die Festnahme dient wohl auch dazu, Nawalnys Kampagne für die Präsidentschaftswahlen 2018 auszubremsen. Noch ist zwar nicht klar, ob der Kreml-Kritiker antreten kann, aber seine Kampagne hat bereits Fahrt aufgenommen. Im Juni hatte die Wahlkommission allerdings erklärt, der Nawalny könne wegen einer Verurteilung zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe wegen Veruntreuung nicht kandidieren fürs Präsidentenamt. Nawalny hält die Verurteilung für politisch motiviert.