Proteste gegen AuftrittsverboteWachsende Spannungen zwischen der Türkei und den Niederlanden

Der Außenminister darf nicht landen, die Familienministerin wird ausgewiesen, in Rotterdam und Istanbul gehen die Menschen gegen die Auftrittsverbote auf die Straße. Die Bilder.

Nachdem die niederländische Regierung dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu die Einreise für einen Wahlkampfauftritt verweigert hatte, demonstrierten vor dem türkischen Generalkonsulat in Rotterdam am Samstagabend mehr als tausend Menschen - die niederländische Polizei ging mit Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor.

Bild: REUTERS 12. März 2017, 14:022017-03-12 14:02:33 © SZ.de/dpa/dit/lkr