Präsidentschaftswahlen in HaitiHoffen auf den Neuanfang

Trotz Erdbebenverwüstungen und Cholera hat die Regierung in Haiti Wahlen abgehalten. Kandidaten und Demonstranten wollen die Abstimmung annulieren lassen. Doch erst eine neue Regierung wird etwas gegen die Epidemie unternehmen können. In Bildern.

Trotz Erdbebenverwüstungen und einer Cholera-Epidemie hat Haitis Regierung am Sonntag Präsidentschafts- und Parlamentswahlen abgehalten. Die leidgeplagten Menschen hoffen, dass die versprochenen Hilfen endlich bei ihnen ankommen, wenn der ungeliebte Präsident René Préval abgelöst wird.

18 Kandidaten bewarben sich um die Nachfolge des Staatspräsidenten, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten durfte. Inzwischen fordern allerdings bereits zwei Drittel der Kandidaten, die Wahl zu annullieren, denn...

Bild: AP 29. November 2010, 17:092010-11-29 17:09:41 © sueddeutsche.de/sl/com/gba/jja