bedeckt München 17°

Politik kompakt:Iran reichert deutlich mehr Uran an

Teheran will hochentwickelte Zentrifugen einsetzen und so die Urananreicherung hochschrauben - die Sorge vor einer iranischen Atombombe wächst.

Der wegen seines Atomprogramms international kritisierte Iran will die Anreicherung von Uran in den kommenden Monaten deutlich ausweiten. Ziel sei es, die Kapazitäten zur Herstellung von Uran mit Hilfe der neuen Produktionsanlage Fordo zu verdreifachen, erklärte der Chef des iranischen Atomprogramms, Fereidun Abbassi Dawani. Dazu sollen hochentwickelte Zentrifugen eingesetzt werden.

Iran installiert neue Uran-Zentrifugen in Natans

Die Atomanlage Natans. Bislang reichert Iran hier Uran auf 20 Prozent an, demnächst soll das in Fordo geschehen.

(Foto: dpa)

Schon seit Anfang 2010 stellt der Iran auf 20 Prozent angereichertes Uran in der Atomanlage Natans her. Diese Anreicherung schürte Befürchtungen, der Iran plane den Bau von Atombomben.

Teheran zufolge dient das Programm der Energiegewinnung. Man werde "dieses Jahr unter Kontrolle der Internationalen Atomenergiebehörde" die Produktion des auf 20 Prozent angereicherten Urans von Natans nach Fordo verlagern, sagte Abbassi Dawani laut Website des iranischen Staatsfernsehens. Sobald die Produktionskapazität in Fordo, etwa 150 Kilometer südlich von Teheran, hochgefahren worden sei, werde die Anreicherung auf 20 Prozent in Natans gestoppt.

(AFP)