bedeckt München 10°

Organspende-Skandal:Herr O. und der Tod

Ein Arzt manipulierte im großen Stil Listen mit Empfängern für Spender-Lebern, so der Vorwurf. In Göttingen wird ihn das Gericht nun womöglich freisprechen.

Von C. Berndt und A. Ramelsberger

Diese Gegner schenken sich nichts. In ihren schwarzen Roben führen sie einen erbitterten Kampf. Nichts ist mehr verbindlich, nichts auch nur höflich. Höhnisch wird gelacht, schnippisch dazwischengerufen, beleidigt, was die Fantasie hergibt. Und doch bleiben die Angriffe stets haarscharf innerhalb der Grenzen des Justiziablen. Da kennen sich die Herrschaften schließlich aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Landwirtschaft
Tausche Bürostuhl gegen Mini-Acker
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
spinne
Arachnophobie
Horror auf acht Beinen
Zur SZ-Startseite