bedeckt München 12°

Schwarz-grüne Koalition:Versuchslabor Österreich

- Wien 12.11.2019 - Nach einem Vieraugengespräch traten heute am frühen Abend die Parteichefs der ÖVP und der Grünen im

Wird eine Koalition zwischen der konservativen ÖVP mit einem Bundeskanzler Sebastian Kurz (links) und den Grünen mit einem Vizekanzler Werner Kogler (rechts) halten?

(Foto: imago images/photonews.at)

Zwei ungleiche Partner haben einander gefunden, doch hält das Bündnis? Die Koalition zwischen der ÖVP und den Grünen könnte zum Modell für Deutschland werden.

Kommentar von Peter Münch, Wien

Österreich und politische Experimente? Für fast ewige Zeiten war das ein Widerspruch in sich: Jahrzehntelang regierte in Wien immer wieder aufs Neue eine große Koalition aus Volkspartei (ÖVP) und Sozialdemokraten (SPÖ). Es war das Land der Langeweile. Doch nun bekommt dieses Österreich in nicht einmal drei Jahren schon die dritte Regierung unter wechselnden Farben. In der bunten Republik Österreich mutierte zunächst die ÖVP nach dem Ende von Schwarz-Rot ins Türkise, koalierte dann erst mit der blauen FPÖ und bildet nun - den Abschluss einiger Formalitäten vorausgesetzt - ein Bündnis mit den Grünen. Dem Farbenwechsel wohnt so viel Dynamik inne, dass Österreich inzwischen weit über die eigenen Grenzen hinaus als Versuchslabor des politischen Zeitgeists gelten darf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitaler Parteitag der CSU
Autoindustrie
Markus Söder, der Hybridpolitiker
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Wolfgang Clement
Zum Tod von Wolfgang Clement
Leidenschaftlich unbeugsam
Sicherer Corona-Schutz für Schulen möglich
Corona und Schule
Wie man die Luft von Viren reinigt
Ein Jahr nach dem Anschlag
Ganz sicher nicht
Zur SZ-Startseite