Frankreich:Paris, dein Herz

Frankreich: Menschen in Paris hoffen, beten und bewachen ihre Kathedrale, Notre-Dame.

Menschen in Paris hoffen, beten und bewachen ihre Kathedrale, Notre-Dame.

(Foto: AFP)

Als die Stadt am Dienstagmorgen aufwacht, ist eines klar: Die alten, gotischen Mauern von Notre-Dame stehen noch. Über ein Land, das stärker ist.

Von Leo Klimm und Nadia Pantel

Am Morgen danach versucht die Stadt, ihrer Wunde so nahe zu kommen wie möglich. Menschen drängen sich entlang des Seineufers, auf den Brücken, zwischen den Übertragungswagen der Fernsehteams aus der ganzen Welt. Vor dem Buchladen Shakespeare and Company sitzt Marthe seit einer halben Stunde schweigend auf einem Betonpoller, in ihrer linken Hand ein Brötchen, in der rechten ein Rosenkranz, die Augen klein und rot von einer Nacht ohne Schlaf. "Sie steht noch, sie hält durch", sagt Marthe und schaut über den Fluss hinüber zu Notre-Dame, zu ihrer Kathedrale.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Robert Habeck und Christian Lindner
Prantls Blick
Der echte und der gefühlte Vizekanzler
Sad teenage girl with hand on chin using mobile phone while sitting by laptop at cafe model released Symbolfoto PNAF0092
Ghosting
"Was habe ich nur falsch gemacht?"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Filmfest München - CineMerit Gala
Woke-Debatte in England
Nicht lustig
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB