bedeckt München

Mitgliederentscheid der FDP zur Euro-Rettung:Rösler bedauert vorzeitige Äußerung

Erleichterung und eine Spur Reue: FDP-Chef Rösler spricht von einem "starken Votum" des Mitgliederentscheids zur Euro-Rettung. Er zeigt Bedauern für den "Eindruck", er habe vorzeitig das Scheitern der Abstimmung prophezeit. Deren Initiator Schäffler sichert dem Parteichef seine Solidarität zu.

Michael König und Lilith Volkert

Die Euro-Skeptiker sind gescheitert, die Parteiführung hat sich durchgesetzt: 54,4 Prozent der FDP-Mitglieder sprechen sich für den künftigen Euro-Rettungsschirm ESM aus. Sie bestätigen die Linie des Bundesvorstands um Parteichef Philipp Rösler, der das Ergebnis des Mitgliederentscheids in Berlin verkündet.

Für die Linie der Euro-Skeptiker um Frank Schäffler stimmen nur 44,2 Prozent. Auch das Quorum wird verfehlt: Nur 31,6 Prozent der FDP-Mitglieder haben sich an der Abstimmung beteiligt, knapp zwei Prozentpunkte weniger, als für eine bindende Entscheidung benötigt wurden.

.

© sueddeutsche.de/mikö/woja
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema