Klimaschutz:"Das ist hier keine politische Veranstaltung"

Lesezeit: 3 min

Klimaschutz: Immer wieder haben Aktivisten der "Letzten Generation" in Berlin Straßen blockiert, wie hier auf der Autobahn A100 im vergangenen Frühjahr.

Immer wieder haben Aktivisten der "Letzten Generation" in Berlin Straßen blockiert, wie hier auf der Autobahn A100 im vergangenen Frühjahr.

(Foto: Carsten Koall/DPA)

Klimaaktivist Johann O. hat eine Autobahnausfahrt in Berlin blockiert - und wurde wegen Nötigung verurteilt. In einem Berufungsverfahren bestätigt das Berliner Landgericht nun das Urteil.

Von Jan Heidtmann, Berlin

Als der Angeklagte Johann O. sein Plädoyer beendet hatte, schien es kurz so, als würde der Vorsitzende Richter die Fassung verlieren. Im Zuhörerbereich des Saals 700 im Kriminalgericht Moabit in Berlin saßen etwa dreißig Unterstützer des jungen Mannes und applaudierten dem Aktivisten laut - bis ihnen Ralf Vogl in recht scharfem Ton drohte. Mit Verwarnungen, dem Feststellen ihrer Personalien und damit, sie des Raumes zu verweisen. "Haben Sie das verstanden?", fragte der Richter noch. "Das ist hier keine politische Veranstaltung."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Antithrombose-Mittel
Gerinnungshemmer können im Notfall gefährlich werden
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Erziehung
Sei bitte endlich ruhig, bitte
Zur SZ-Startseite