bedeckt München 17°

Leserdiskussion:Werden Verschwörungstheorien wieder salonfähig?

Newt Gingrich

Ex-Präsidentschaftskandidat Newt Gingrich raunt, dass Trump einem "feindlichen System" gegenüberstehe. Gingrich ist überzeugt, dass diese "bürokratische Strukturen" auch bereit seien, Gesetze zu brechen, um die eigene Macht zu sichern.

(Foto: Evan Vucci/AP)

In den USA flammt die Theorie des "deep state" auf: Der "Staat im Staat" aus Bürokraten, Militär und Geheimagenten wolle demokratisch gewählten Politikern, wie Trump, ihren Willen aufzwingen - und Obama soll die Strippen ziehen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.