bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Asylbewerber ohne Papiere: Wie sollten deutsche Behörden verfahren?

Ausweis für Asylbewerber

2017 gab es einem Medienbericht zufolge 64 914 Duldungen aufgrund von fehlenden Papieren.

(Foto: dpa)

Abgelehnte Migranten und Asylbewerber dürfen in Deutschland nicht abgeschoben werden, wenn Reisepass oder Ersatzpapiere fehlen und werden geduldet. Die Zahl der Fälle steigt, die Zusammenarbeit mit den ausländischen Botschaften ist schwierig.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.