bedeckt München

Landtag - Berlin:Thüringen: CDU-Dregger begrüßt "demokratische Entscheidung"

Berlin
Die roten Buchstaben des Logo der CDU stehen auf einer Oberfläche. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Der Berliner CDU-Fraktionschef Burkard Dregger kann die harsche Kritik an der überraschenden Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten nicht nachvollziehen. "Das ist eine demokratische Entscheidung, die nicht zu kritisieren ist", sagte Dregger am Mittwoch der Deutschen Presse- Agentur.

Die Abwahl des linken Regierungschefs Bodo Ramelow sei zu begrüßen. Auch Kritik am Vorgehen der CDU, die Kemmerich gemeinsam mit AfD wählte, wies Dregger zurück. Die CDU habe den aus ihrer Sicht besseren Kandidaten gewählt und sei nicht verantwortlich für das Abstimmungsverhalten anderer Parteien.

"Einen Grund für Neuwahlen sehe ich nicht", so Dregger weiter. "Der Wähler hat entschieden, die Parteien müssen damit umgehen und haben das am Mittwoch im Landtag getan." Die CDU müsse nun mit der FDP über eine Regierungsbildung reden. Generell müssten dort alle Fraktionen das Gespräch suchen, weil für jeden Landtagsbeschluss Mehrheiten nötig seien.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema