Glosse:Das Streiflicht

Lesezeit: 2 min

Ob Elch Konstantin, Breitflossenkärpfling Molly oder der Geheimdienst-Kater Achilles: Warum Krake Paul als WM-Orakel auf alle Zeit unerreicht bleiben wird.

(SZ) Niemals hat es ein Oktopus zu solchem Ruhm gebracht wie Krake Paul aus Oberhausen, sieht man vielleicht ab von Skylla, wie sie Homer in der Odyssee beschreibt: "Sieh, das Ungeheuer hat zwölf abscheuliche Klauen... auf jeglichem Halse einen gräßlichen Kopf, mit dreifachen Reihen gespitzter dichtgeschlossener Zähne voll schwarzen Todes bewaffnet." Die Achtsamkeitsforschung rät heute von der Lektüre ab, weil sie Ausdruck einer kalmarophoben Delegitimierung von Krak:innen sei und Studierende so verstören könne, dass sie künftig außerstande sind, Spaghetti frutti di mare zu sich zu nehmen. In China war man da weniger sensibel - nach Krake Pauls Welterfolg stieg der Konsum von Tintenfischgerichten stark an. Erfreulicher ist, dass auf Elba nun die Straße Via Polpo Paul zu jenem Hafen führt, in dem Paul aus dem Wasser gefischt worden sei. Zwar musste er es tauschen gegen ein Bassin im Sea Life Oberhausen. Doch ging er dort als WM-Orakel von 2010 in die Geschichte ein, als er alle deutschen Spiele und den Pokalgewinn durch Spanien richtig tippte, indem er Muscheln jeweils aus dem Napf mit den passenden Landesfarben holte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Morning in our home; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite