bedeckt München 24°

Erziehung:"Kinder wünschen sich geheime Orte"

Kindergarten - Pre-school teacher and happy children playing in gym room in kindergarten model released Symbolfoto property released

Wenn die Erwachsenen stören: Laut einer Studie fühlen sich Kinder in ihrem Kita-Alltag häufig von den Erziehern gehetzt. Sie könnten dann nicht in Ruhe spielen oder sich unterhalten.

(Foto: Mareen Fischinger/imago images)

Iris Nentwig-Gesemann ist Erziehungswissenschaftlerin und hat Kinder gefragt, wie sie sich die ideale Kita vorstellen. Warum Rumtoben eine Form der Bildung ist und ein zweiter Lockdown für Familien dramatisch wäre.

Interview von Edeltraud Rattenhuber

Man erreicht Iris Nentwig-Gesemann in Bozen, wo sie an der Freien Universität lehrt und forscht. Sie steht kurz vor einem Webinar: Südtiroler Kindergärtnerinnen wünschen sich von der Erziehungswissenschaftlerin Ideen und Hinweise, wie sie unter Corona-Bedingungen im Kindergarten kindgerecht arbeiten können. Nentwig-Gesemann wird ihnen zum partizipativen Ansatz raten, ihr Spezialgebiet. Dieser Ansatz fordert: Bezieht die Kinder ein, hört ihnen gut zu, und macht ihnen nichts vor!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Afrikanische Schweinepest Deutschland
Landwirtschaft
Großer Mist
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
xblx, Apotheken Logo an einer Fassade, emwirt Frankfurt am Main *** xblx, pharmacy logo on a facade, emwirt Frankfurt am
Abrechnungsservice AvP
Insolvenz kostet Apotheken Millionen
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
FinCEN-Files
Die Deutsche Bank, die russischen Milliarden - und die Rolle des Chefs
Zur SZ-Startseite