bedeckt München 30°

Großbritannien:Es bleibt die Hoffnung

Reaction to murder of British MP Jo Cox

Am Parliament Square, genau da, wo vor vier Jahren Blumen für die ermordete Jo Cox abgelegt wurden, zeigten Hooligans jetzt den Hitlergruß.

(Foto: Will Oliver/dpa)

Kurz vor dem Todestag der ermordeten Politikerin Jo Cox toben Neonazis durch Londons Straßen und Johnson löst das Entwicklungshilfeministerium auf. Das zeigt, dass eine wie sie gerade fehlt.

Von Cathrin Kahlweit, London

Eine weiße Rose für die "Rose von Yorkshire" war an jedem Sitz befestigt, eine rote Rose zusätzlich auf dem Platz, auf dem Jo Cox hätte sitzen sollen. Parlamentssprecher John Bercow, ungewöhnlich ordentlich gekämmt, sprach zum Auftakt der Gedenksitzung von "herzzerreißender Trauer und tief empfundener Solidarität". Danach wurde im Unterhaus wohl so viel geweint wie nie zuvor - und nie seither.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
WireCard Vorstand, Hinweise an die Aufsicht
Wirecard
Nächste Behörden-Panne
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Karl Leisner Priester KZ Dachau Weihe
KZ Dachau
Der Erlöste
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Zur SZ-Startseite