bedeckt München 15°

Italien:Die Gier der Mächtigen

Senat in Rom hebt Immunität von Salvini auf

Aus Matteo Salvinis Partei sollen drei Abgeordnete Corona-Geld verlangt haben.

(Foto: Mauro Scrobogna/dpa)

Zur Hochzeit der Krise stellte die Regierung in Italien eilig Geld für Härtefälle zur Verfügung. Nun kam heraus, dass auch Parlamentarier Hilfsgelder erhalten haben, die so viel wie sonst nirgends in Europa verdienen. Das Land ist erzürnt über diese Raffgier.

Von Oliver Meiler, Rom

Die Italiener haben wieder einmal allen Grund, sich über ihre politische Klasse zu ärgern. Diesmal ist es sogar etwas mehr. Von einer "schifezza" schreibt die Mailänder Zeitung Corriere della Sera, die sonst um eine nüchterne Sprache bemüht ist, in ihrem Kommentar auf der ersten Seite. Von einer Schweinerei also, einer Widerwärtigkeit, die sich manche Politiker da geleistet hätten. Die Überschrift des Kommentars: "Die Ohrfeige der Gefräßigen".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Krise
Wenn Chefs solidarisch sind
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
TV-Duell Trump vs. Biden
Faules Ausreden
Father and daughter in garden with fire pit
Heizpilze & Co
Wie bleibt man draußen warm?
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite