Naher Osten:Israel meldet Raketenbeschuss aus Libanon

Zwei Raketen sollen demnach auf den Norden Israels abgefeuert worden sein. Zuvor gab es Meldungen über einen israelischen Angriff in Syrien.

Aus Libanon sind nach Angaben des israelischen Militärs zwei Raketen in Richtung Israel abgefeuert worden. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Eine der Raketen sei abgefangen worden, die andere auf unbewohntes Gebiet auf der israelischen Seite der Grenze gefallen, teilte die Armee am späten Montagabend mit. Nach Angaben der Streitkräfte gab es zunächst keine Schäden oder Verletzte. Als Reaktion habe das Militär mit Artilleriefeuer reagiert. Es gab zunächst keine Angaben dazu, wer für den Raketenbeschuss verantwortlich war. "Wir bleiben bereit, um Israel an allen Fronten zu Verteidigen", teilten die Streitkräfte auf Twitter mit.

Wie die israelische Tageszeitung Haaretz unter Berufung auf die syrische Nachrichtenagentur Sanaa meldet, hatte das israelische Militär früher in der Nacht Ziele in Syrien angegriffen. Ob diese beiden Militärschläge miteinander in Verbindung stehen, ist unklar. Laut Haaretz hat die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, eine in Großbritannien ansässige Organisation, Informationen, wonach der Angriff der israelischen Armee Waffenlagern von iranischen Milizen in Syrien gegolten habe.

Zuletzt hatte es 2006 einen Krieg zwischen der schiitischen Hisbollah-Organisation und Israel gegeben. Die Hisbollah kontrolliert mit ihrer Miliz unter anderem Südlibanon und damit die Grenze zu Israel, wo es immer wieder zu Spannungen kommt.

© SZ/Reuters/pwe/berj
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB