Iran:Teheran droht mit Eskalation

Lesezeit: 4 min

Bei Demonstrationen in Iran wurden bisher mindestens 328 Personen getötet und 14 825 Personen verhaftet, berichten Menschenrechtsorganisationen

Bei Demonstrationen in Iran wurden bisher mindestens 328 Personen getötet und 14 825 Personen verhaftet, berichten Menschenrechtsorganisationen.

(Foto: Imago)

Die Proteste und die massive Gewalt des Regimes in Iran gehen weiter. Jetzt wird befürchtet, dass die Milizen nun auch Ziele im Irak ins Visier nehmen könnten.

Von Mirco Keilberth, Bagdad

Die Proteste in Iran gehen unvermindert weiter. Aus der ursprünglichen Forderung nach dem Ende des Kopftuchzwangs für Frauen ist die größte Widerstandsbewegung seit der islamischen Revolution im Jahr 1979 geworden. Überall im Land gehen Menschen auf die Straße, werden Poster des religiösen Anführers Ayatollah Ali Khamenei heruntergerissen oder zerstört.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite