bedeckt München

Spanien:Der Preis des Tourismus

Mietwucher auf den Balearen

Häuser in der Altstadt von Ibiza. Auf der Insel herrscht seit Jahren ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum.

(Foto: picture alliance/dpa)

Auf Ibiza liegen zwischen teuren Yachten und den Hungerschlangen der Hilfsorganisationen nur wenige hundert Meter. Über absurde Mietpreise und Inselbewohner, die in ihren Autos leben.

Von Karin Janker

Ibizas Luxus besteht aus Sonne, Strand und Fincas mit Privat-Diskothek. Das Flair der drittgrößten Baleareninsel zieht Spieler des FC Bayern ebenso an wie gesetztere Stars wie Paul McCartney. In der Hochsaison landen hier 120 Privatjets pro Tag, in normalen Sommern verfünffacht sich die Bevölkerung der Insel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Klaus-Dieter Hommel
Deutsche Bahn
"Mehr kann beim Personal nicht eingespart werden"
Thoughtful stressed woman with a mess in her head
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Wirecard
Catch me if you can
Prozess im Mordfall Lübcke: Irmgard Lübcke im Gerichtssaal
Strafjustiz
Die Opfer müssen sich selbst erlösen
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Zur SZ-Startseite