bedeckt München 25°

Leserdiskussion:Ihre Meinung zur Aufarbeitung der Ibiza-Affäre

Nach der Parlamentswahl in Österreich - FPÖ

In Videoaufnahmen war zu sehen, wie Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) vor seiner Regierungsbeteiligung 2017 einer angeblichen russischen Oligarchen-Nichte mutmaßlich illegale Gegenleistungen anbot, sollte diese ihm zum Wahlsieg verhelfen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos sei der Eindruck entstanden, dass die Republik zwar offenbar ein Problem mit Korruption hat, aber nicht den Willen, dieses Problem zu lösen, schreibt SZ-Autorin Leila Al-Serori. Justiz und Polizei in Österreich müssten dringend reformiert werden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite