bedeckt München 20°

Henriette Reker und Andreas Hollstein im Interview:"Für einige Monate hatte ich Träume, in denen ich hingerichtet werde"

Henriette Reker hätte sich gewünscht, was sie nun Andreas Hollstein bieten konnte: ein Gespräch mit jemandem, der einen ähnlichen Angriff erlebt hat.

(Foto: Julia Sellmann)

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Altenaer Bürgermeister Andreas Hollstein wurden beide Opfer von Messerattacken. Hier sprechen sie über die Attentate, die schwierige Verarbeitung des Geschehens und die Frage nach Vergebung.

SZ-Magazin: Frau Reker, der Mann, der Ihnen hier gegenübersitzt, der Bürgermeister der Stadt Altena in Nordrhein-Westfalen, wurde Ende November 2017 von einem Mann mit einem Messer am Hals verletzt, als er gerade Döner in einem türkischen Imbiss kaufen wollte. Sie haben ihn nach der Tat angerufen. Was haben Sie gesagt?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Altersvorsorge
"Viele sind der Meinung, Riester lohnt sich nicht"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten