Hambacher Forst in NRWStaatsmacht gegen Umweltschützer

Die Polizei hat begonnen, das Protestcamp im Hambacher Forst zu räumen. Manche Aktivisten verschanzen sich in den Bäumen. Die Bilder.

Der Hambacher Forst gilt als eines der bekanntesten Symbole gegen den Braunkohle-Abbau in Nordrhein-Westfalen. In mehr als 51 selbstgebauten Baumhäusern haben sich Umweltaktivisten eingerichtet, um gegen die Abholzung des Waldes zu demonstrieren. Doch damit könnte es jetzt bald vorbei sein. Die Räumung der Baumhäuser durch die Polizei hat begonnen.

Bild: REUTERS 13. September 2018, 15:022018-09-13 15:02:07 © SZ.de/jael/jana