Robert Habeck:"... dann hat in Deutschland der Faschismus gewonnen"

Lesezeit: 3 min

Robert Habeck Parteivorsitzender von Buendnis 90 Die Gruenen gestikuliert waehrend eines Interview

Robert Habeck ruft zur überparteilichen Solidarität gegen Morddrohungen auf (Archivbild)

(Foto: imago images / photothek)

Nach den Morddrohungen gegen zwei Grünen-Politiker erklärt Parteichef Habeck, warum er sich nicht einschüchtern lassen will. Und weshalb der Wahlkampf in Thüringen für ihn der härteste war.

Interview von Constanze von Bullion, Berlin

Die Liste prominenter Grünen-Politiker, die im Netz oder am Telefon bedroht wurden, wird immer länger. Wie gehen die Bedrohten damit um? Parteichef Robert Habeck über Politik zwischen Einschüchterungsversuchen und Selbstermutigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Liebe und Partnerschaft
»Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?«
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB