Hauskater mit Titel

Die Katze lässt das mausen nicht. Hoffentlich. Kater Larry, der seit fünfeinhalb Jahren im Haus des Premierministers wohnt, trägt ofiziell den Titel "Chief Mouser to the Cabinet Office" - frei übersetzt: der oberste Mäusefänger der britischen Regierung. Larry ist der erste seines Titels. Der Kater wurde wegen seiner Fertigkeiten bei der Mäusejagd rekrutiert. Ob er die aber brauchen wird, ist fraglich. Die Vorstellung von einer von Mäusen überrannten Downing Street ist zu amüsant, um wahr zu sein.

Larrys Duellier-Künste scheinen trotz seiner Jagdkünste mangelhaft zu sein. Als Larry gerade gut ein Jahr im Amt war, verpasste ihm die Katze des Nachbarn - Schatzkanzler George Osborne - einen schmerzhaften linken Haken. Dem Himmel sei Dank, zu diesem Zeitpunkt hatte Larrys Ghostwriter dessen Tagebuch "The Larry Diaries: Downing Street - The First 100 Days" schon geschrieben. Wie peinlich es doch gewesen wäre, hätte dieser missliche Zwischenfall es in das Buch geschafft. Dann würde der Kater sich wahrscheinlich immer noch vor Scham versteckt halten, anstatt mit David Camerons Nachfolgerin weiter in der Nummer 10 zu wohnen.

Bild: dpa 13. Juli 2016, 12:212016-07-13 12:21:30 © SZ.de/gal