Geopolitik Kalter Krieg im Südchinesischen Meer

Pekings Flugzeugträger zeigt Präsenz im Südchinesischen Meer.

(Foto: Reuters)

Nach Jahren der stillen Expansion trifft China im Pazifik nun auf verstärkten Widerstand der USA.

Von Kai Strittmatter, Peking

Bemerkenswert, was aus den USA mittlerweile zu hören ist. Diese Woche allein: Klar habe man die Erfahrung, um jederzeit "kleine Inseln ausschalten" zu können, sagte einer der hochrangigsten Militärs in Washington, Generalleutnant Kenneth McKenzie, Director of Joint Staff. Er war gefragt worden nach den künstlichen Inseln, die China im Südchinesischen Meer aufschütten lässt. Oder Admiral Harry Harris, der scheidende Kommandant der pazifischen Flotte der USA: "Der Wettbewerb der Großmächte ist zurück", sagte er am Mittwoch. Die Welt sei an einem ...