bedeckt München 20°

Deutschland:Zahl der Asylbewerber sinkt rapide

Das Bundesamt für Migration registriert 2017 knapp 187 000 Antragsteller, die meisten aus Syrien. Das sind 100 000 weniger als im Vorjahr.

Die Zahl Asylsuchender in Deutschland ist erheblich zurückgegangen. Während 2016 noch 280 000 Menschen einen Asylantrag stellten, wurden 2017 noch 186 644 Asylsuchende registriert, die meisten waren Syrer und Iraker. Auch der Berg unbearbeiteter Asylanträge ist nahezu abgetragen. Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) liegt die Zahl der in Deutschland anhängigen Asylverfahren mit 68 245 Fällen wieder auf dem Stand von 2013.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Erfüllt vom Nichts
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Stimmung in Sachsen
"Ich habe die Nase voll von Menschenfeindlichkeit"
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho