Ukraine:Nur noch Ruinen

Lesezeit: 4 min

Ukraine: Auch die Skulptur des ukrainischen Philosopen Hryhorij Skovoroda wurde beschädigt, als russische Bomben das ihm gewidmete Museum zerstörten.

Auch die Skulptur des ukrainischen Philosopen Hryhorij Skovoroda wurde beschädigt, als russische Bomben das ihm gewidmete Museum zerstörten.

(Foto: Sergey Bobok/AFP)

Der Philosophieprofessor Volodymyr Abaschnik aus Charkiw schildert, wie russische Bomben Menschenleben, Hochschulen, Museen und Kliniken vernichten - und Studenten mitten im Krieg Prüfungen ablegen.

Gastbeitrag von Volodymyr Abaschnik, Charkiw

Um 02.51 Uhr gab es zuerst drei Explosionen in dem Charkiwer Stadtbezirk Nova Bavaria, dann wenige Minuten später noch vier weitere Explosionen in den Stadtbezirken Slobidskyj und Kyivskyj. In dieser Nacht seien es sieben russische Flugabwehrraketen vom Typ S300 gewesen, die aus dem benachbarten russischen Belgorod abgefeuert wurden, teilte Oleh Synehubow, der Leiter der Charkiwer Militärverwaltung, einige Stunden später mit. Diesmal wurden ein Heim für gehörlose Patienten und zwei Gebäude der Universität Charkiw zerstört. Eine Hauptheizungsleitung, eine Zahnklinik, eine Bäckerei und ein Kosmetiksalon wurden beschädigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zur SZ-Startseite