bedeckt München 24°

Angriff auf Pearl Harbor:Als Japans Piloten die USA in den Krieg bombten

Pearl Harbor war ein Wendepunkt im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Angriff der Japaner kämpften die USA gegen Nazi-Deutschland und seine Verbündeten. Ein Rückblick in Bildern.

13 Bilder

USS California is seen ablaze after an attack by Japanese carrier based strike aircraft on Pearl Harbor

Quelle: REUTERS

1 / 13

1941 wurde der US-Marinestützpunkt Pearl Harbor auf der hawaiianischen Insel Oahu von japanischen Flugzeugen angegriffen. Der Überfall vom 7. Dezember erfolgte ohne Kriegserklärung Japans an die Vereinigten Staaten.

A view of the USS West Virginia in flames in Pearl Harbor, Hawaii

Quelle: REUTERS

2 / 13

Um Pearl Harbor ranken sich einige Verschwörungstheorien. Die damalige US-Regierung soll demnach den Angriff provoziert, mindestens jedoch wissentlich zugelassen haben, um so den Kriegseintritt der USA herbeizuführen.

Members of the U.S. Military stand near airplane wreckage during the surprise Japanese aerial attack at Naval Air Station at Pearl Harbor in Hawaii

Quelle: REUTERS

3 / 13

Der auf Hawaii gelegene Hafen diente als Hauptquartier der US-Pazifikflotte. In zwei Angriffswellen bombardierten die Japaner, Schiffe und Gebäude an Land. Mehr als 2400 Soldaten starben, mehr als 1100 wurden verwundet.

An aerial view of 'Battleship Row' at Pearl Harbor, photographed from a Japanese aircraft, beside Ford Island

Quelle: REUTERS

4 / 13

Die amerikanische Kriegsflotte wurde empfindlich getroffen, aber nicht vollständig vernichtet: Fast 100 Schiffe lagen vor Anker, davon wurden 21 zerstört oder beschädigt.

-

Quelle: AP

5 / 13

Neben den Schiffen traf es vor allem amerikanische Flugzeuge. Fast 200 Maschinen wurden zerstört oder beschädigt. Die Verluste auf japanischer Seite waren mit nicht einmal drei Dutzend Ausfällen vergleichsweise gering.

The forward magazines of USS Arizona explode after it was hit by a Japanese bomb in Pearl Harbor, Hawaii

Quelle: REUTERS

6 / 13

Allein bei der Explosion des Schlachtschiffes "USS Arizona" verloren mehr als 1000 Soldaten an Bord ihr Leben. Der Angriff auf Pearl Harbor gilt als eine der größten militärischen Niederlagen der USA.

The USS SHAW explodes during the Japanese raid on Pearl Harbor, Hawaii

Quelle: REUTERS

7 / 13

Der Angriff war der Grund für den Eintritt Amerikas in den Zweiten Weltkrieg und gilt heute als ein entscheidender Wendepunkt für den Kriegsverlauf. Die USA beteiligten sich zwar zuvor schon durch materielle Unterstützung Großbritanniens und der UdSSR indirekt am Krieg, galten formal jedoch als neutral.

FILE PHOTO: 70 Years Since Japan Launched An Attack On Pearl Harbor

Quelle: Getty Images

8 / 13

Die amerikanische Bevölkerung, bis dahin eher kriegsablehnend eingestellt, schwenkte wegen der japanischen Attacke um. Am 8. Dezember erklärten die USA Japan offiziell den Krieg.

Sailors in a motor launch rush to rescue a survivor in the water alongside USS West Virginia after an attack on Pearl Harbor

Quelle: REUTERS

9 / 13

Ziel der Bombardierung von Pearl Harbor war die temporäre Ausschaltung der US-Marine. Auslöser waren die japanischen Expansionsaktivitäten in Indochina, auf die Washington mit einem Handels- und Ölembargo reagierte, auch japanische Guthaben in den USA wurden eingefroren. Aus der Sicht Japans war der Angriff auf Pearl Harbor notwendig - zumindest, wenn es seine imperialen Pläne fortführen wollte.

-

Quelle: AP

10 / 13

Charakteristisch für den Pazifikkrieg waren Gefechte im Seeraum Südostasiens und Ozeaniens. Auf kleinen Inseln wurde in unwegsamen Regenwaldgebieten mit großer Härte gekämpft. Es kam zu zahlreichen Gräueln auf japanischer Seite - auch bei der Behandlung von Kriegsgefangenen.

oppenheimer hiroshima

Quelle: Sueddeutsche Zeitung Photo

11 / 13

Der Pazifikkrieg endete erst 1945 nach den Atombombenabwürfen auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki.

-

Quelle: AP

12 / 13

75 Jahre nach der Attacke besuchte Japans Premier Shinzo Abe Hawaii. An der Gedenkstätte für im Dienst gefallene US-Soldaten in Honolulu legt er einen Kranz nieder.

ARIZONA

Quelle: AP

13 / 13

Die Gedenkstätte USS Arizona Memorial (links im Bild) erinnert heute an den Angriff von Pearl Harbor. In unmittelbarer Nähe liegt das Museumsschiff USS Missouri, auf dem japanische Vertreter am 2. September 1945 die bedingungslose Kapitulation unterschrieben haben.

© SZ.de/rai/mvm/odg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB