bedeckt München

Unfälle - Lehre:Autofahrer will Vollsperrung über Grünstreifen umfahren

Deutschland
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Lehre (dpa/lni) - Ein besonders ungeduldiger Autofahrer hat in der Nähe von Lehre (Kreis Helmstedt) versucht, eine Vollsperrung über den Grünstreifen zu umfahren. Er habe die Unfallstelle passieren wollen, um zu einem Vortrag nach Wolfsburg zu kommen, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. Weit kam er nicht, denn Einsatzfahrzeuge blockierten den Weg. Er sei von Polizisten belehrt und verwarnt worden, hieß es.

Zuvor waren am Mittwochnachmittag ein Motorrad und ein Auto kollidiert. Nach einem illegalen Wendemanöver habe der 30 Jahre alte Motorradfahrer versucht, den Wagen zu überholen. Dabei prallte er mit dem Auto zusammen und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden 53 und 22 Jahre alten Menschen im Auto wurden leicht verletzt.

Zur SZ-Startseite