Schnee in Deutschland Hunderte gestrandete Fluggäste feierten Heiligabend auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle

Im Laufe des Samstags soll sich die Lage jedoch wieder vollends normalisieren. Bis zu 300 Passagiere mussten die Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag in Roissy verbringen. Die Flughafenbehörden verteilten Geschenke wie Stofftiere und Schokolade an die Wartenden. Auch eine katholische Messe wurde organisiert. Am Freitag wurden in Roissy etwa 400 Flüge gestrichen. Zeitweise mangelte es an Enteisungsmittel, um Flugzeuge startbereit zu machen. Für Samstagvormittag waren jedoch die meisten Flüge allerdings pünktlich angekündigt, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Nur vereinzelt kam es noch zu Verspätungen. Für Samstag erwartete die französische Luftfahrtbehörde weitgehend normalen Verkehr.

Das Personal am Flughafen in Brüssel kämpfte gegen 25 Zentimeter Neuschnee, die über Nacht gefallen waren. "An so ein schlechtes Wetter im Dezember kann ich mich nicht erinnern", sagte ein Sprecher. Es sei extrem schwierig, den Flugverkehr abzuwickeln. Auch an deutschen Flughäfen sorgte der Schnee zwischenzeitlich für Einschränkungen: Starke Schneefälle legten den Düsseldorfer Flughafen am Freitagvormittag zeitweise lahm.

Am größten deutschen Flughafen Frankfurt kam es zunächst trotz Winterbetriebs nicht zu größeren Störungen. Bis zum Freitagabend wurden 45 Landungen und 35 Abflüge gestrichen, wie ein Sprecher sagte. Nach seinen Worten waren aber nicht winterliche Verhältnisse in Frankfurt, sondern vor allem an anderen Flughäfen der Grund. Ähnlich war die Lage in München.

Ungewöhnlich warmes Weihnachtswetter bescherte die Großwetterlage dagegen Griechenland: Im Westen Kretas wurden Heiligabend im Ferienort Falassarna 27,9 Grad Celsius gemessen, teilte das Nationale Wetteramt mit. In Athen stieg die Temperatur am ersten Weihnachtstag schon um neun Uhr morgens auf 18 Grad. Grund für die Wärme sind nach Angaben von Meteorologen südliche Winde, die seit Tagen warme Luft aus der Sahara bringen.