bedeckt München 19°

Prozesse - Ahrensburg:Tod eines Zweijährigen: Prozess gegen Erzieherin eingestellt

Ahrensburg (dpa/lno) - Der Prozess gegen eine 33 Jahre alte Erzieherin, die im Juli 2016 den Unfalltod eines zweijährigen Jungen verschuldet haben soll, ist am Montag mit Zustimmung aller Beteiligten eingestellt worden. Das Gericht begründete die Entscheidung mit der geringen Schuld der Angeklagten und dem geringen öffentlichen Interesse an der Strafverfolgung, wie ein Gerichtssprecher sagte. Die 33-Jährige hatte sich wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Ahrensburg verantworten müssen. Der kleine Junge war bei einem Kita-Ausflug auf dem Gelände eines Jugendheimes in Hoisdorf im Kreis Stormarn in einen Teich gefallen und ertrunken. Die Angeklagte war eine von 7 Betreuern, die die 20 Kinder im Vorschulalter begleitet hatten. In der Hauptverhandlung sei klar geworden, dass die 33-Jährige nicht die alleinige Verantwortliche für den Tod des Kindes gewesen sei, hatte die Richterin bereits am vorletzten Verhandlungstag vor einer Woche gesagt.