Armin Burkhardt

Der Germanist, 66, hat Verben gezählt. Der Linguistik-Professor von der Uni Marburg sagte der Deutschen Presse-Agentur, bei einer wissenschaftlichen Untersuchung von Fußball-Livetickern seien mehr als 180 verschiedene Verben allein für das Schießen ausfindig gemacht worden, "und es kommen immer neue dazu". So könne der Ball nicht nur gehämmert, gedroschen oder mit dem Fuß gestreichelt werden, sondern auch ins Tor gezuckert, gezwitschert oder geschallert.

12. September 2019, 10:352019-09-12 10:35:02 © SZ.de