Notfälle - Sankt Ingbert:Feuerwehr rettet Maus und Katze: Tierretter im Einsatz

Deutschland
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

St. Ingbert (dpa/lrs) - Insgesamt 13 beteiligte Feuerwehrleute haben im saarländischen St. Ingbert eine Maus und eine Katze aus einer misslichen Lage befreit. Kater Mango war am Donnerstag mit dem Kopf im Gitter eines Lichtschachts steckengeblieben, wie die Freiwillige Feuerwehr mitteilte. Vermutlich habe er eine Maus jagen wollen, die sich ebenfalls in dem Lichtschacht befand. Auch sie wurde von der Feuerwehr gerettet und wieder ausgesetzt.

Die Bergung der Katze gestaltete sich aber schwieriger: Die Feuerwehr trennte einen Teil des Gitters ab, damit der Kater in eine Tierklinik gebracht und dort unter Narkose gesetzt werden konnte. Mit einem Trennschleifer und in Feinarbeit entfernte dann ein Feuerwehrmann den Rest des Gitters, da die Tierklinik kein entsprechendes Werkzeug hatte. Nach Angaben der Feuerwehr überstand das Tier die Rettungsaktion unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:220714-99-23031/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB