bedeckt München 14°

Kriminalität - Koblenz:Durchsuchungen wegen Ermittlungen gegen Schleusergruppe

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Trier/Koblenz (dpa/lrs) - Im Zuge von Ermittlungen gegen eine mutmaßliche Schleuserorganisation hat die Bundespolizei mehrere Wohnungen im Westerwald durchsucht. In einem Objekt seien sechs moldauische Staatsangehörige aufgefunden worden, die unerlaubt eingereist seien, teilte die Bundespolizei Trier am Mittwoch mit. Es habe sich um vier Männer und zwei Frauen gehandelt, die laut Ermittlungen zum illegalen Arbeiten nach Deutschland eingeschleust worden seien.

Die Schleuserorganisation stehe im Verdacht, gewerbsmäßig moldauische Staatsbürger in Deutschland einzuschleusen, teilte die Bundespolizei mit. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz und der Bundespolizei dauerten an. Bei der Durchsuchungen am vergangenen Wochenende seien zudem gefälschte rumänische Identitätskarten sowie Mobiltelefone und Computer sichergestellt worden.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-575608/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema