bedeckt München

Kriminalität - Jena:64-Jährige verliert 2000 Euro an Betrüger

Deutschland
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Eine 64-Jährige aus Jena ist nach Angaben der Polizei einem Betrüger aufgesessen und hat 2000 Euro verloren. Die Frau habe über ein soziales Netzwerk eine Freundschaftsanfrage eines Unbekannten erhalten, der scheinbar aus England komme, berichtete die Polizei am Montag. Nach einem regen Austausch seit Anfang des Monats sei die 64-Jährige schließlich gebeten worden, ein Paket aus dem Jemen anzunehmen, das mehrere Millionen US-Dollar beinhalten sollte. Dazu wurde sie aufgefordert, 2000 Euro auf ein deutsches Konto zu überweisen. Dem sei die Frau auch nachgekommen.

Am Sonntagabend sei sie dann erneut angeschrieben worden. Diesmal wurde ihr vorgegaukelt, dass das Paket in der Türkei an einem Flughafen festhänge und sie es nur auslösen könne, indem sie weitere 6000 Euro überweise. Jetzt sei die 64-Jährige stutzig geworden und habe die Polizei informiert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema