Kindesmissbrauch:Die Rolle der Mutter

Lesezeit: 5 min

Panorama Illustration Kindesmissbrauch

In Deutschland leben heute etwa 300 000 Menschen, die von ihrer Mutter missbraucht wurden, schätzt der Experte Jörg Fegert.

(Foto: Alexander Glandien)

Tanten, Omas, Nachbarinnen und besonders häufig: die eigene Mutter. Immer wieder sind Frauen an Kindesmissbrauch beteiligt. Über einen blinden Fleck in der Gesellschaft.

Von Anna Fischhaber

Ramona Schmitt ist noch im Kindergarten, als er sich das erste Mal an ihr vergeht. Es passiert immer wieder, bis sie elf Jahre alt ist. Später findet Ramona Schmitt heraus, dass auch die ältere Schwester vom Vater benutzt wurde. Ihr Vater wird schließlich verurteilt. Nur er, ihre Mutter nicht. Obwohl sie alles wusste, die ganzen Jahre. Für Ramona Schmitt ist auch die Mutter schuldig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zu den Protesten in China
Dieses Ereignis wird Geschichte schreiben
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Zur SZ-Startseite