Ex-Radprofi Jan Ullrich in Frankfurt festgenommen

  • Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich ist am Morgen in Frankfurt festgenommen worden, soll aber noch heute wieder frei kommen.
  • Laut Polizeiangaben war Ullrich mit einer Escortdame in Streit geraten und hatte diese dann körperlich angegriffen.

Der in Frankfurt festgenommene ehemalige Radprofi Jan Ullrich soll bis zum Abend wieder freigelassen werden. Die Voraussetzungen für eine längere Inhaftierung lägen nicht vor, so die Polizei. Ullrich war am Morgen wegen angeblicher Körperverletzung in einem Hotel von der Polizei festgenommen worden. In der Pressemitteilung der Polizei heißt es dazu: Ein 44-jähriger Gast sei in den frühen Morgenstunden verhaftet worden, nachdem es zu einer "handgreiflichen Auseinandersetzung mit einer Escortdame" gekommen war. Dass es sich dabei um Ullrich handelte, bestätigte die Polizei später der Deutschen Presse-Agentur.

Offenbar hatte es zuvor einen Streit zwischen Ullrich und seiner Begleiterin gegeben, bei dem der 44-Jährige die Frau angegriffen haben soll. Sie musste nach Polizeiangaben medizinisch versorgt werden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt teilte zudem mit, Ullrich habe bei der Verhaftung unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden.

Promis Nach Streit mit Schweiger: Ullrich aus Polizeigewahrsam entlassen
Früherer Tour-de-France-Sieger

Nach Streit mit Schweiger: Ullrich aus Polizeigewahrsam entlassen

Seit zwei Jahren sind Til Schweiger und der frührere Radprofi Nachbarn auf Mallorca. Dann kommt es zu einem Handgemenge. Ullrich wird vorübergehend festgenommen.

Zu den Vorwürfen will sich der ehemalige Radprofi offenbar nicht äußern. Der Polizei zufolge habe er von seinem Aussageverweigerungsrecht gebrauch gemacht. Gegen ihn werde aber wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, so die Polizei weiter.

Erst vor wenigen Tagen war Ullrich auf Mallorca kurzzeitig festgenommen worden, weil er sich unbefugt Zutritt zum Nachbargrundstück des Schauspielers Til Schweiger verschafft und dort Gäste bedroht hatte. Ullrich hatte zuletzt den Konsum von Drogen eingeräumt und öffentlich bekannt gegeben, sich in Deutschland in Behandlung begeben zu wollen.

1997 hatte Ullrich als bislang einziger deutscher Rennradfahrer die Tour de France gewonnen, 2000 wurde er in Sydney Olympiasieger. Später sah er sich mit Dopingvorwürfen konfrontiert und wurde 2006 von der Tour de France ausgeschlossen. 2007 beendete er seine Karriere.

Therapie beginnt mit Offenheit

Das deutsche Sportpublikum hat seinen gestürzten Helden vieles nachgesehen. Doch beim jetzt wieder auffälligen Jan Ullrich ist das anders, weil er nicht zu seinen Schwächen steht. Kommentar von Johannes Schnitzler mehr...