Jahrestag des TsunamisJapan trauert um 18 500 Tote

Luftballons, Blumen und Gebete: Wie die Hinterbliebenen der Opfer der Tsunami-Katastrophe und des Atomunglücks von Fukushima I gedachten.

Japan gedenkt der Opfer der Tsunami-Katastrophe von vor fünf Jahren. Während in der Hauptstadt Tokio eine Schweigeminute abgehalten wird, kommen viele der Hinterbliebenen in der Präfektur Fukushima zum Gedenken zusammen.

Tsutoshi Yoshida und seine Frau Seiko beten für ihre Tochter Miki, die infolge des Tsunamis getötet wurde.

Bild: REUTERS 14. März 2016, 11:122016-03-14 11:12:52 © SZ.de/kat/olkl