bedeckt München 26°

Jagdmesse:"Huntress Lena" bringt auf Instagram Füchse zur Strecke

Junge Jägerinnen und Sport-Stars posten regelmäßig in sozialen Medien Fotos von ihrem Hobby. Die Botschaft: Jagen ist hip - und irgendwie auch öko.

"Huntress Lena"

23 Jahre jung, blond und immer perfekt gestylt auf der Pirsch: Lena Spiering hat die besten Voraussetzungen, um als Influencer für die Jagdbranche im Internet Fans zu fangen. Die Kandidatin für den Titel "Jägerin des Jahres 2016" nennt sich "Huntress Lena" und veröffentlicht ihre Erlebnisse auf Instagram und Facebook. Auf den ästhetischen Fotos ist zu sehen, wie Huntress Lena Füchse zur Strecke bringt, ihre Büchse nachlädt, mit ihrem Hund kuschelt und mit Sturmhaube auf der Lauer liegt. Knapp 5000 Abonnenten wollen sie dabei beobachten. Halali!

(Foto: PR)

"German Hunters"

Drei junge deutsche Jäger "German Hunters" teilen auf Instagram ihre meistens sehr einseitig verlaufenden Abenteuer mit Sauen, Rehböcken und Füchsen. Sie testen hochwertiges Jagdequipment namhafter Hersteller und stellen ihre Favoriten vor. Im Gegensatz zu Huntress Lena sind sie nicht so gut geschminkt und in Szene gesetzt, dafür erfährt man wesentlich mehr technische Details. Sie haben mehr als 12000 Follower.

Hecht und Barsch

Die Angler haben es imagemäßig etwas leichter als die Jäger, vielleicht, weil ihre Zielobjekte nicht so kuschelig aussehen wie Hasen oder Rehe. Dementsprechend witzig präsentiert Daniel Andriani auf seinem Angel-Blog auf hechtundbarsch.de, auf Facebook und Youtube das Fangen und Ausnehmen von Fischen. Den Blog gründete der in Simbabwe geborene Hobby-Angler 2013, um sein Deutsch zu verbessern. Das Feedback auf seine Berichte war so groß, dass er ein Geschäft daraus gemacht hat. Andriani erreicht 150000 Fans pro Woche, er bietet mittlerweile Angeltouren in ganz Europa an und betreibt den Fanshop "Leck mich am Barsch" mit selbst entwickelten Ködern und T-Shirts mit Slogans wie "Hecht geiler Typ". "Ein Tag in der Natur und in guter Gesellschaft ist mit das Geilste, was es gibt!", lautet die Botschaft. "Nehmt euch selbst nicht zu ernst und seid stets empfänglich für Ratschläge anderer Angler, dann wird's auch was mit dem Fisch!"

"The Passionist"

The Passionist alias Maximilian Busenius ist leidenschaftlicher Jungjäger, der seine Erlebnisse in sozialen Medien teilt. Schon seit seiner Kindheit zieht es ihn, geprägt durch seinen Vater, auf die Jagd. Auf Instagram und Facebook berichtet er über Themen wie "Winterfuchs bei Frost", "Hasen auf der Treibjagd" oder "anwechselnde Sau während einer Drückjagd". Ihm geht es nicht um die stärkste Trophäe, "sondern um die Eindrücke, Erlebnisse und unvergleichlichen Erfahrungen, die das Leben eines jeden passionierten Jägers bereichern", sagt er. "Die Jagd ist für mich mehr als ein einfaches Hobby - sie ist eine Lebenseinstellung."

Babs Kijewski

Deutschland prominenteste Anglerin Babs Kijewski reist als Youtuberin, Reisebloggerin und Influencerin quer durch die ganze Welt - immer auf der Suche nach neuen Angelabenteuern, von denen sie auf ihren Online-Channels berichten kann. Kijewski stammt aus Berlin, lebt in Köln und ist seit ihrer Kindheit von Fischen fasziniert. Ihr Vater war zwar Hobbytaucher, ging aber nicht mit ihr fischen. Sie biss erst an, als sie mit einem Freund zusammen angeln ging. Wer sich für "Texasrigfischen auf Barsch", "Vertikalfischen auf große Welse" und "Ansitzangeln auf Karpfen" interessiert, ist bei ihrem Blog richtig. Auf DMAX moderierte sie ihre Show "Das Angelduell".

(Foto: PR)