Bürgermeister Marco Giorgianni sagte der Nachrichtenagentur Ansa, rund 100 Menschen seien von der Insel gebracht worden, nachdem der gleichnamige Vulkan am Mittwoch Lava ausgestoßen hatte. Giorgianni sagte, "ein Teil der mit einer dichten Decke Bimsstein bedeckten Insel sieht aus wie eine Nachkriegsszene".

Bild: AP 4. Juli 2019, 12:222019-07-04 12:22:02 © SZ.de/dpa/mkoh/eca