bedeckt München 26°

Italien:Polizei nimmt Camorra-Boss am Strand fest

Giuseppe Amendola gilt als einer der hundert gefährlichsten Verbrecher Italiens. Nun wurde der seit 2012 gesuchte Mafioso in einem kleinen Badeort südlich von Rom verhaftet. Er sonnte sich gerade am Strand.

Ein gefährlicher Boss der Camorra ist in Italien beim Sonnen am Strand festgenommen worden. Giuseppe Amendola habe ein Ferienappartment in dem kleinen Badeort Torvaianica südlich von Rom gemietet, um dort einige Tage mit seiner Familie zu verbringen, berichteten italienische Medien.

Den Medienberichten zufolge war der Mafioso nicht bewaffnet zum Zeitpunkt seiner Festnahme und leistete keinen Widerstand. Ihm werden Erpressung, Geldwäsche und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Der Peppe 'o Guaglione (Peppe der Junge) genannte Chef des Clans der Contini-Licciardi wurde seit 2012 von der Polizei gesucht. Das Mitglied der napolitanischen Mafia steht auf der Liste der hundert gefährlichsten Verbrecher Italiens.